•  
  •  

Überbauung Schutzmühle in 9430 St. Margrethen

Die Mehrfamilienhäuser liegen in einem sehr ruhigen Quartier (Sackgasse) und direkt am eigenen Waldrand. Trotzdem befinden sie sich sehr zentral. Bahnhof, Autobahnanschluss, Schulen und div. Einkaufsmöglichkeiten befinden sich im Umkreis von 2km.

In der Ueberbauung gibt es 4,5 - 3,5 und 2,5 Zi-Wohnungen.

Die Wohnungen sind nicht nur sehr elegant und stilvoll gestaltet, sie sind auch ausserordentlich praktisch, pflegeleicht und bis ins kleinste Detail durchdacht. Die gesamte Anlage wurde in einem hohen Ausbaustandard realisiert.

In allen Räumen sind die Bodenbeläge aus brasilianischem Buntschiefer (Ferrugem).

In den 4,5 und 2,5 Zi-Wohnungen sind die Elternschlafzimmer mit einer Ankleide ausgestattet.

Jede Wohnung verfügt über einen eigenen Schwedenofen, welcher das Wohnzimmer in kalten Nächten zur romantischen Oase werden lässt. Der Ofen speichert die Hitze des Feuers und gibt diese über lange Zeit als gesunde und angenehme Strahlungswärme an den Wohnraum ab.

Das Schmuckstück jeder Wohnung ist die weiße Küche mit den neuesten V-Zug Geräten. Backofen, Steamer, Geschirrspüler, großer Kühl- und Gefrierschrank, Induktionsherd mit versenktem Dunstabzug – keine Wünsche bleiben offen. Zudem ist jede Küche mit einer „Speis“ (Vorratsraum) ausgestattet.

Jede Wohnung hat eine separate Waschküche mit Waschmaschine, Tumbler und Waschtrog. Diese sind eingebaut und ergeben zugleich eine wertvolle Abstellfläche für die Wäsche.

Die Badezimmer sind mit WC, Doppellavabo, Badewanne und einer barrierefreien Regendusche ausgestattet. Die 4,5 Zi-Wohnungen verfügen zudem über ein Gästebad mit WC, Lavabo und Dusche.

Als Highlight ist die parkähnliche Umgebung zu erwähnen. Direkt am Waldrand, mit eigener Quelle wird eine wunderschöne Gartenanlage gestaltet. Es gibt einen Kinderspielplatz, einen gedeckten Sitzplatz, eine Grillstelle und einen Partyraum. Dieser steht allen Wohnungsbesitzern und -mietern zur Verfügung und ist mit WC und einer kleinen Küche ausgestattet. Kleinen Festen steht also nichts mehr im Wege.